Kinder / Jugendliche (U9 bis J2)


Die gesetzlichen Früherkennungsuntersuchungen für Kinder dienen dazu, frühzeitig Störungen der körperlichen, geistigen und sozialen Entwicklung zu erkennen und entsprechend zu behandeln. Insgesamt zählen zehn Vorsorgeuntersuchungen für Kinder zu den Pflichtleistungen der gesetzlichen Krankenkassen.

 

In unserer Praxis führen wir die Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern etwa ab dem Schulalter durch:

  • U9 (fünf bis fünfeinhalb Lebensjahre)
  • U10 (sechs bis sieben Jahre)
  • U11 (acht bis neun Jahre)
  • J1 (zwölf bis vierzehn Jahre)
  • J2 (fünfzehn bis siebzehn Jahre)

Leider übernehmen inzwischen nicht mehr alle Krankenkassen die Kosten für diese Untersuchungen, wenn sie beim Hausarzt statt beim Kinderarzt durchgeführt werden. Das bedeutet, dass Sie mit ihrem Kind oder Jugendlichen für die Vorsorgeuntersuchung einen Kinderarzt oder Pädiater aufsuchen müssen, auch wenn die ganze Familie vielleicht seit Jahren in hausärztlicher Betreuung steht. Vor allem Jugendliche (J1, J2) scheuen den Besuch in der Kinderarztpraxis verständlicherweise.

 

Bevor diese wichtigen Vorsorgeuntersuchungen aber aus diesen Gründen letztendlich gar nicht durchgeführt werden, bieten wir an, dass Ihr Kind wie bisher im Rahmen der U9-11 und J1, J2 in unserer Praxis untersucht und beraten werden kann. Sie erhalten dann eine Privat-Rechnung für diese Leistung.

 

Bringen Sie bitte zu diesen Vorsorgeuntersuchungen immer das Gelbe Heft und den Impfpass mit. Bedenken Sie auch, dass diese Untersuchungen sehr ausführlich sind und einige Zeit in Anspruch nehmen. In der Regel erbitten wir das Ausfüllen eines Fragebogens durch die Eltern, während wir das Kind untersuchen. Vor allem bei älteren Kindern ist es oft sinnvoll, wenn die Eltern oder Begleitpersonen während der Untersuchung im Wartezimmer bleiben, da dann bestimmte Themen im geschützten Raum besser angesprochen werden können. Im Anschluß daran bleibt auch immer Zeit und Gelegenheit für Fragen der Eltern.

 

Bitte Impfpass mitbringen!

 

Bitte beachten:

Dienstags vergeben wir aktuell keine festen Termine, sondern Frau Ackva bietet eine offene Sprechstunde an. Das heisst, an diesem Tag können Sie, wenn Sie akut erkrankt sind, unsere Praxis zwischen 7:30 und 11:00 Uhr, bzw. zwischen 15:30 und 17:00 Uhr aufsuchen. Alle Patienten werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens in der Praxis behandelt. Je nach Patientenaufkommen muss natürlich mit Wartezeiten gerechnet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen der offenen Sprechstunde nur die akute Erkrankung besprochen und behandelt werden kann. Für mehrere medizinische Anliegen oder ausführlicheren Beratungsbedarf vereinbaren Sie bitte wie bisher einen Termin an einem anderen Tag.