Strukturierte Behandlungsprogramme bei chronischen Erkrankungen

Die sogenannten Disease Management Programme (DMP) werden in Zusammenarbeit mit den Gesetzlichen Krankenkassen für die verschiedene   Erkrankungen angeboten:

Diabetes mellitus

Koronare Herzkrankheit (KHK)

Asthma

Chronich obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

 

Diese Programme sollen chronisch kranken Menschen eine gut abgestimmte und kontinuierliche Betreuung ermöglichen.

Für eine DMP-Teilnahme muss eine gesicherte Diagnose durch den behandelnden Arzt vorliegen. Daneben muss der Patient bereit sein, aktiv am DMP teilzunehmen und regelmäßige Kontrolluntersuchungen wahrzunehmen.

Die gesundheitliche Entwicklung wird dokumentiert. Der behandelnde Arzt gibt die Daten des Versicherten in pseudonymisierter Form an die Krankenkasse weiter. Diese Dokumentationen stehen unter einem besonderen Datenschutz. Die Teilnehmer müssen zustimmen, dass ihre Daten erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

Die Teilnahme an DMP ist freiwillig. Für gesetzlich Krankenversicherte ist die DMP-Teilnahme kostenfrei. Mehrfach Erkrankte können sich auch in verschiedenen Programmen einschreiben.

 

Unsere Praxis hat sich hierfür mit entsprechenden Schulungen und Trainingsprogrammen qualifiziert.

 

Ob die Einschreibung in ein solches Programm für Sie sinnvoll ist, welchen Nutzen Sie davon haben und was Sie selbst dabei tun müssen, erfahren Sie bei uns. Sprechen Sie uns an.

 

 

"Es kommt nicht darauf an,

wie alt man ist,

sondern wie man alt ist.“

 

Carl Ochsenius

Es ist Zeit für die Grippeimpfung!

 

Der Winter naht und mit ihm die neue Grippe-Saison.

 

Durch die Corona-Maßnahmen wie Maskenpflicht, Abstandsregeln oder Kontaktbeschränkungen hatte das Grippe-Virus im letzten Herbst und Winter kaum Möglichkeiten, sich auszubreiten. Die Situation wird in der bevorstehenden Grippe-Saison 2021/22 aber wohl ganz anders aussehen: Angesichts der fortgeschrittenen Impfkampagne gegen das Coronavirus wird es wahrscheinlich nicht derart strenge Regeln wie im vergangenen Jahr geben. Entsprechend dürfte die Zahl der Infektionen mit der Influenza wieder deutlich steigen - und die Menschen entwickeln ähnliche Symptome wie bei einer Ansteckung mit Corona. Weil die Immunität der Bevölkerung gegen den Erreger aber wegen der quasi nicht vorhanden gewesenen Grippe-Welle 2020/21 geringer ausfällt als üblich, könnte es gerade bei Risikogruppen zu mehr schweren und tödlichen Verläufen kommen.

 

  Ab sofort können Sie sich in unserer Praxis gegen Grippe impfen lassen.

 

Hierzu können Sie einfach ohne Termin in die Praxis kommen. Beachten Sie jedoch, dass Sie eventuell draußen warten müssen, wenn sich zu viele Personen im Anmeldungsbereich oder im Wartezimmer befinden. Bei Fragen und Beratungsbedarf zur Grippeimpfung vereinbaren Sie bitte einen Termin.

 

 

Hier finden Sie alles Wichtige rund um die Pandemie:

 

Unser Service für Sie: