Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes

Die Ultraschalluntersuchung (Sonographie) ist das am häufigsten genutzte bildgebende Verfahren in der Medizin. Ein wesentlicher Vorteil der Sonographie gegenüber dem in der Medizin ebenfalls häufig verwendeten Röntgen liegt in der Unschädlichkeit der eingesetzten Schallwellen. Auch sensible Gewebe wie bei Ungeborenen werden nicht geschädigt, die Untersuchung verläuft schmerzfrei.

 

Die Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes ist z. B. das wichtigste Verfahren zur Abklärung von Bauchschmerzen oder zur Feststellung von Gallen- oder Nierensteinen. Auch bei Leberschädigungen, Nierenerkrankungen, Entzündungen im Bauchraum und vielen anderen Erkrankungen kann uns die Ultraschalluntersuchung erste wichtige Hinweise geben.

 

Selbstverständlich kommt das Gerät auch im Rahmen der Vorsorge zum Einsatz. Wird eine Ultraschall-Untersuchung gewünscht, ohne dass krankhafte Veränderungen vorliegen, so ist diese Untersuchung keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Gerne bieten wir Ihnen aber im Rahmen unserer individuellen Gesundheitsleistungen (Igel) ein Sono-Check an. Sprechen Sie uns einfach an.

 

Hier finden Sie alles Wichtige rund um die Pandemie:

 

Unser Service für Sie: