Eingeschränkte Mobilität und Stürze sind Hauptfaktoren für eine reduzierte Lebensqualität im Alter. Schwindel und Gangunsicherheit sind keine Begleiterscheinungen des normalen Alterns, sondern weisen hin auf mögliche

  • Verschleiß oder Erkrankungen des Gehirns oder der Sinne (z.B. Sehstörungen, Gleichgewichtsstörungen, Nervenstörungen)
  • Verschleiß oder Erkrnakungen des Sklelettsystems oder der Muskulatur (Sarkopenie, Arthrosen)
  • kognitive und psychische Störungen (Demenz, Angst).

Oft bestehen im Alter Defizite in mehreren Bereichen. Auch die Therapie erfordert oft Kombinationen mehrerer Verfahren.

 

Hier finden Sie alles Wichtige rund um die Pandemie:

 

Unser Service für Sie: