Eigenbluttherapie


Die Eigenbluttherapie ist eine Reiz- und Umstimmungstherapie, bei der eine kleine Menge Blut aus einer Vene entnommen wird und anschließend in Haut oder häufiger in der Gesäßmuskel injiziert wird. Dabei kann das Blut auch zusätzlich mit einem pflanzlichen oder homöopathischen Mittel vermischt werden, welches dann zusammen mit dem Blut verabreicht wird. Durch diese Methode erfolgt eine intensive Stimulation der körpereigenen Abwehrkräfte und eine Wiederherstellung der Selbstheilungskräfte des Organismus. Die häufigsten Anwendungsgebiete sind allergische Erkrankungen, chronische Entzündungen (z.B. chronische Bronchitis, rheumatische Erkrankungen, Hauterkrankungen, Neurodermitis, Ekzeme, Akne), Immunschwäche, häufige Infektionen, Schlafstörungen, Durchblutungsstörungen und hormonelle Störungen.


"Jedes Mal, wenn ein Mensch lacht,

 fügt er seinem Leben ein paar Tage hinzu."

 

Curzio Malaparte

 

Grippeimpfstoff für die Saison 2019/2020 ist da!

Ab Oktober/November ist es sinnvoll sich gegen Grippe impfen zu lassen.

Insbesondere chronisch Kranke, Menschen ab 60 J., Menschen, die beruflich oder privat viel Kontakt zu anderen Menschen haben

sowie Schwangere sollten sich unbedingt impfen lassen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

 

 

Wir haben für Sie eine zusätzliche Telefonnummer eingerichtet, unter der Sie

Rezepte   und   Überweisungen

über unseren Anrufbeantworter bestellen können. Bitte vergessen Sie nicht Ihren Namen zu nennen.

02761-902996

Für Terminwünsche oder andere Anliegen gilt weiterhin die Telefonnummer 02761-90290.