Blutuntersuchungen

Die Blutuntersuchung ist ein sehr wichtiges und unverzichtbares Hilfsmittel des Arztes, um den Gesundheitszustand des Patienten beurteilen zu können. Viele Krankheiten hinterlassen bereits in der Frühphase Spuren im Blutbild und können wichtige Hinweise geben. Das spielt zum Beispiel eine große Rolle bei der Früherkennung von Krankheiten. Infektionen, Stoffwechselerkrankungen und viele andere Krankheiten lassen sich im Blut nachweisen. 

 

Das Blut wird normalerweise mit einer Nadel an einer Armvene entnommen. Manchmal müssen wir alternative Entnahmestellen suchen, z.B. am Handrücken, wenn es Probleme mit den Armvenen gibt.

Nach der Entnahme werden die Blutproben in das Labor geschickt, wo sie dann auf die unterschiedlichen Werte hin untersucht werden.  Die meisten Laborwerte werden heutzutage vollautomatisch erfasst und liegen uns in der Regel bereits am Tag nach der Blutentnahme vor. Sollten Werte deutlich ausserhalb der Norm sein, werden die Ärzte userer Praxis noch am gleichen Tag vom Labor informiert, um gegebenenfalls sofort weitere Maßnahmen veranlassen zu können.

Sie können sich ab dem Nachmittag des Folgetages telefonisch nach Ihren Werten erkundigen. Wenn alles in Ordnung ist, geben unsere Mitarbeiterinnen Ihnen gerne Auskunft. Sind Werte erhöht oder erniedrigt, vereinbaren wir in der Regel einen Gesprächstermin, um die weitere Behandlung zu planen.

 

Die Kosten für die meisten Blutuntersuchungen aufgrund von Beschwerden  werden von gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Es gibt jedoch einige Werte (zum Beispiel Vitaminbestimmungen), für die die Krnakenkasse die Kosten nicht übernimmt, die aber dennoch sinnvoll sein können. In diesen Fällen erhalten Sie vom Labor eine Privatrechnung.

 

Hier finden Sie alles Wichtige rund um die Pandemie:

 

Unser Service für Sie: